Von der Halle in den Sand

Nachdem die Erste am Sonntagnachmittag in Northeim die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Dritte Liga perfekt machen konnte, ging es für Thomas Adelmann und Jannis Jargow nicht zurück mit in den Mannschaftsbus, um zu feiern. Stattdessen fuhren die beiden auf direktem Weg nach Hamburg, da von dort aus am nächsten Tag der Flieger nach Spanien starten sollte, um sich auf die gemeinsame Beachvolleyball-Saison vorzubereiten.

Thomas hatte die Beachvolleyballturniere der letzten Jahre zusammen mit Arne Tyedmers gespielt, doch nachdem es diesen aus familiären Gründen nach Hannover zieht und gemeinsames Training daher nicht mehr möglich ist, rückt Jannis an dessen Stelle. Vor allem auf Grund des Positionswechsels ist das auch für Thomas eine große Umstellung, der von nun an die Rolle des Blockspielers übernimmt, mit Jannis in der Abwehr hinter sich.

„Gänzlich neu ist dieses Teamkonstrukt dennoch nicht“, erinnert sich Thomas, „Jannis und ich haben über die letzten Jahre schon häufiger interimsmäßig zusammengespielt.“ Trotzdem liegt noch einiges an Arbeit vor den beiden Ammerländern, denn die anderen Teams der Beachtour spielen zum Teil seit über zehn Jahren zusammen.

In Spanien war mit Ruben Peters und Lukas Wittenhorst (SF Aligse, 3. Liga) auch eines der stärksten Beachteams aus Niedersachsen mit dabei. „Wir haben uns sehr gefreut mit den beiden trainieren zu können, ein Blockspieler wie Lukas stellt einen schon vor große Herausforderungen und auch an den Wind musste man sich erstmal gewöhnen“, meinte Jannis. Neben den täglichen Beachvolleyballeinheiten wurde die Zeit und das Wetter aber auch viel zum Wandern und Klettern genutzt, die Bedingungen in Alicante waren dafür optimal.

Das erste gemeinsame Turnier für Thomas und Jannis ist der Vikings-Cup in Vallstedt (A+) am 07. Mai, bis dahin werden die beiden noch viel trainieren. Insgesamt stehen über zehn Turniere zwischen Mai und August in ihrem gemeinsamen Kalender.

Scroll to Top